SCHLIESSEN

 

News

Auch 2015 zehn Prozent Wachstum für GBH MedienPolice®

 

Der u.a. auf Druckereien spezialisierte Versicherungsmakler Gayen & Berns ∙ Homann GmbH (GBH) bleibt auf Wachstumskurs. Trotz der weiterhin sinkenden Anzahl an Druckereien und der zum Teil gravierenden Veränderungen im Medienbereich stieg der Kundenbestand innerhalb des Spezialangebotes GBH MedienPolice® auch im Jahr 2015 um rund zehn Prozent an. Für das in ganz Deutschland aktive Unternehmen bedeutet die abermalige Zunahme ein weiteres Wachstumsjahr in Folge. Wolfgang Ossenbrüggen, bei GBH für die GBH MedienPolice® zuständig, sieht darin eine klare Bestätigung des seit mehr als zehn Jahren verfügbaren Konzeptes: „Die Unternehmen der Druck- und Medienbranche finden in uns mehr denn je einen Ansprechpartner im Bereich Versicherungen, der ihre Branche versteht, Lösungen für die anstehenden Anforderungen bietet und obendrein noch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ermöglicht."

 

„Die Analyse der Zugänge zeigt, dass sich erneut Unternehmen aller Größen und Ausrichtungen für unser Konzept entschieden haben", so Ossenbrüggen. Die GBH MedienPolice® sei durch ihr ganzheitliches Konzept und ihre Ausrichtung für immer mehr Unternehmen attraktiv und eine verlässliche Alternative zu den bestehenden Anbietern.

 

In der GBH MedienPolice® sind in einem einzigen Vertragswerk alle relevanten Versicherungen enthalten, die ein Druck- und Medienbetrieb heute benötigt. Hierzu zählen die Sach-, Betriebsunterbrechungs-, Haftpflicht-, Maschinen- und Elektronikversicherung, aber auch die Datenverlust- und Transportversicherung.

 

Zu den Vorteilen der Police zählt weiterhin die sogenannte „Goldene Regel" in der Sach- und Maschinenversicherung. Sie besagt, dass im Gebrauch befindliche Maschinen/Geräte zu 100 % entschädigt werden - auch wenn der Zeitwert unter 40 % des Neuwertes liegt. Gerade bei langlebigen Druckmaschinen ist eine derartige Klausel äußerst wichtig. Ansonsten könnten Druckunternehmen auf eine Zeitwertbasis verwiesen werden, mit zum Teil erheblichen Abzügen. Ein wichtiger Aspekt ist außerdem die partielle Mitversicherung von Verschleißschäden sowie die Mitversicherung von grober Fahrlässigkeit bis zu einer Schadenhöhe von 100.000 Euro. Das ist nicht bei allen Anbietern der Fall.

 

Selbst für Buchbinder, Etikettendrucker sowie für Display- und Verpackungshersteller sind besondere Versicherungslösungen gefunden worden, die eine umfassende Absicherung der Risiken ermöglichen.

 

Kontaktieren Sie uns

GBH MEDIENPOLICE®

contact address Börsenbrücke 6, 20457 Hamburg
contact telephone +49 40 37002-01
contact fax +49 40 37002-100
contact mail E-Mail senden

Direkt-Kontakt