SCHLIESSEN

 

Pressemitteilungen

"Komplett neues KFZ-Versicherungskonzept für Druckereien"

 

Hamburg, 23.3.2017 – Für Druck- und Medienbetriebe sind PKW und Lieferwagen immer noch die am häufigsten benutzten Beförderungsmittel. Kein Wunder, dass deren Versicherungsprämien bei der Geschäftsführung im besonderen Maß unter Beobachtung stehen. Der unter anderem auf Druckereien fokussierte Versicherungsmakler Gayen & Berns ∙ Homann GmbH (GBH) aus Hamburg - Anbieter der erfolgreichen GBH MedienPolice® - hat darum ein neues, ausschließlich auf Druckereien und Agenturen ausgerichtetes KFZ-Versicherungskonzept auf den Markt gebracht. Das Besondere daran: Es kommen nicht mehr Typ- und Regionalklassen zum Tragen, sondern die Stückprämien ergeben sich nach einem einfachen „Ablesetarif“.

 

 

Das neue Versicherungskonzept wurde in intensiven Verhandlungen mit der Itzehoer Versicherung erarbeitet und ist speziell auf die Bedürfnisse von Druck- und Medienbetrieben ausgerichtet. Neben einem umfassenden Versicherungsschutz werden darin Stückprämien für PKW, Lieferwagen (bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht) und Anhänger angeboten. Das heißt: Die bei PKW-Versicherungen benötigten „lästigen“ weichen Tarifierungsmerkmale wie z.B. wie viel Kilometer werden im Jahr gefahren, welche Personen nutzen das Fahrzeug oder steht das Auto nachts in der Garage, sind bei diesem Konzept völlig unwichtig. Es werden lediglich die Schadenfreiheitsklassen und KW bzw. PS benötigt - und fertig ist die Prämie!

Die Flotte macht es häufig aus!

Was das Angebot der GBH zudem auszeichnet: Es gilt schon ab dem ersten Fahrzeug und ist damit eine echte Alternative zu den zum Teil kräftig gestiegenen Flottentarifen. Alexander Ters, KFZ-Abteilungsleiter und zuständig für dieses GBH-Konzept: „Eine größere bzw. bessere Wirkung des Konzeptes erzielt man in der Regel bei der Erstellung eines Angebotes für alle Fahrzeuge. Bei einige Druckereien konnten wir Einsparungen von bis zu 30 Prozent umsetzen.“

Was zudem für eine Bündelung spricht, ist die vereinfachte Abwicklung. Statt vieler einzelner Verträge, die zum Teil bei den unterschiedlichsten Versicherungsgesellschaften eingedeckt sind, gibt es über die GBH nur noch einen Ansprech- und Abwicklungspartner. Dies gilt auch für die Schadensfälle.  

Um dieses neue Versicherungskonzept nutzen zu können, benötigt GBH lediglich die aktuellsten bzw. letzten Beitragsrechnungen, aus denen die Schadenfreiheitsklassen und KW hervorgehen.

 


Gegründet 1899, gehört Gayen & Berns ∙ Homann GmbH mit über 220 Mitarbeitern an 13 Standorten zu den wenigen noch inhabergeführten, großen und unabhängigen Versiche¬rungsmaklern in Deutschland. Seit mehr als zehn Jahren bietet das Unternehmen die GBH MedienPolice® an. In einer Police sind alle relevanten Absicherungen - branchenspezifisch und individuell angepasst - enthalten.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Text-professionell Jürgen Rönsch
Harkortstraße 24
48163 Münster
Tel: 0177 5919682  
roensch@text-professionell.de

 

 

Kontaktieren Sie uns

GBH MEDIENPOLICE®

contact address Börsenbrücke 6, 20457 Hamburg
contact telephone +49 40 37002-01
contact fax +49 40 37002-100
contact mail E-Mail senden

Direkt-Kontakt