SCHLIESSEN

 

Das Plus

Druckereien, Buchbinder, Verlage sowie Display- und Verpackungshersteller/-drucker, die sich für die konsequente und alleinige Nutzung der GBH MedienPolice® entscheiden, handeln richtig, denn sie erhalten ein Vertragswerk, das mehr bietet als andere marktübliche Versicherungsangebote.

 

Profitieren Sie unter anderem von folgenden Vorteilen:

 

    • Komplette Unabhängigkeit als Makler: Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir im Gegensatz zu Versicherungsagenturen nicht an einen festen Versicherer gebunden und können dadurch flexibel und effizient die gesamte Bandbreite der unterschiedlichen Versicherungsanbieter in Anspruch nehmen und bündeln.

    • Größe und Kundenzahl: Aufgrund unserer Position im Markt sind wir bei den Versicherungsgesellschaften nicht nur ein angesehener Partner, der schnell und gezielt etwas bewegen kann, sondern wir erhalten auch Mengen- und Bündelrabatte, die wir an Sie weitergeben.

 

  • Individueller Versicherungsschutz nach dem Bausteinprinzip, aber dennoch: eine Police und ein Beitrag!

    Kostenfreie Ermittlung der aktuellen Gebäude- und Maschinenwerte sowie der im Unternehmen vorhandenen Halbprodukte und Vorräte. Für Sie heißt das: Sie müssen sich nicht selbst um die häufig aufwendige, schwierige und nicht selten teure Ermittlung der Werte kümmern, sondern wir übernehmen das für Sie. Sowohl überhöhte Prämien als auch das Risiko einer Unterversicherung und existenzbedrohende Lücken im Auszahlungsbetrag sind damit komplett ausgeschlossen.

  • Nutzung der „Goldenen Regel“ in der Sach- und Maschinenversicherung: Diese besagt, dass im Gebrauch befindliche Maschinen/Geräte zu 100 Prozent entschädigt werden – auch wenn der Zeitwert unter 40 Prozent des Neuwertes liegt. Gerade bei langlebigen Druckmaschinen ist eine derartige Klausel äußerst wichtig. Ansonsten könnten Druckunternehmen im Schadenfall auf eine Zeitwertbasis verwiesen werden, mit zum Teil erheblichen Abzügen. Denn üblich ist im Maschinenversicherungsbereich eine Zeitwerterstattung.

  • Partielle Mitversicherung von Verschleißschäden in der Maschinenversicherung, obwohl Verschleißschäden vom Grunde her ausgenommen sind.

  • Pauschalversicherung von Neuanschaffungen: In der GBH MedienPolice® sind sämtliche im Betrieb eingesetzte technische Anlagen und Geräte der Satz- und Reprotechnik, Drucktechnik, Weiterverarbeitungsanlagen und sonstige Geräte - auch wenn diese geleast oder gemietet sind - versichert. Durch die Pauschalversicherung werden auch Neuanschaffungen automatisch mit in den Versicherungsschutz einbezogen. Eine Meldung ist nur dann notwendig, wenn die vertraglich vereinbarten Entschädigungsgrenzen nicht mehr ausreichen.

  • Gutachter-Auswahl: Gibt es Streit um den Gutachter, wird mit dem Versicherungsnehmer einvernehmlich ein Alternativ-Experte gesucht.

  • Übernahme von Express-Zuschlägen für die Ersatzteil-Zuführung sowie Lohnzuschlägen für Sonntags- oder Feiertagsarbeit.

  • Mitversicherung von grober Fahrlässigkeit bis zu einer Schadenhöhe von 100.000 Euro

  • Abdeckung von Schäden durch Produkt-Rückrufe: Im Rahmen der Absicherung für Produkt-Rückrufe sind Vermögensschäden bis zu 250.000 Euro prämienfrei abgedeckt, „die" - so die Originalformulierung - „dadurch entstehen, dass aufgrund festgestellter oder nach objektiven Tatsachen vermuteter Mängel von Erzeugnissen oder aufgrund behördlicher Anordnung zur Vermeidung von Personenschäden", ein Rückruf durchgeführt werden muss.

  • Absicherung für Lohnbearbeitungsschäden: Die Erweiterung „Lohnbearbeitungsschäden" betrifft vor allem Fälle, bei denen einem Druck- und Medienunternehmen Materialien zur unmittelbaren Bearbeitung übergeben werden. Kommt es bei den damit verbundenen vor- und nachgelagerten Tätigkeiten zu Fehlern, Materialbeschädigungen oder sonstigen Folgekosten, besteht die Möglichkeit zum Ausgleich bis zur vereinbarten Deckungssumme.

  • Speziell für Lettershops: Fehlversendungen von Briefen, Paketen, Prospekten sind mitversichert (Portokosten).

  • Speziell für Buchbinder: erweiterte Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für fehlerhafte Bindearbeit. Mitversichert sind unter anderem gesetzliche Haftpflichtansprüche Dritter infolge mangelhafter Bindearbeiten, sofern das gebundene Erzeugnis unveräußerlich ist und soweit diese Kosten nicht zur Behebung des Mangels selbst aufgebracht werden oder sonstwie den Charakter der Nachbesserung tragen.   

 

Alles in allem: Ein bestmögliches Konzept, maximale Absicherung und Leistungsbestandteile, die bei vielen anderen Anbietern nicht zum Zuge kommen.

 

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

GBH MEDIENPOLICE®

contact address Börsenbrücke 6, 20457 Hamburg
contact telephone +49 40 37002-01
contact fax +49 40 37002-100
contact mail E-Mail senden

Direkt-Kontakt